Zentrale

Tel.: 04321 8701-0

Kunstforum Markert Gruppe

Droopweg 31
20537 Hamburg. • Germany

E-Mail: info@markert.de

Seok Lee

I'm melting away

Zarter Schmelz – die Malerei von Seok Lee ist verführerisch. Technisch versiert in Öl auf Leinwand verweisen klassische Bildthemen wie Landschaft, Interieur und Porträt auf Maltradition und Kunstgeschichte. Doch der schöne Schein der Polaroid-Optik trügt: die heile Welt bildlicher Evidenz - „sehen heißt glauben“ - hat im modernen Medienzeitalter erneut Risse erhalten. Mit Bildstörungen kommentiert Seok Lee den scheinbar unlösbaren Widerspruch zwischen Wirklichkeit und Abbild.

Humorvoll spielt der Hamburger Künstler mit koreanischen Wurzeln in seiner Quadratur mit der suprematistischen Ikone Kasimir Malewitschs. Immer wieder lotet Seok Lee die Beziehung zwischen Bildraum und Realraum aus. In die Unschärfe blühender Landschaften stellt er ein abstraktes Chromatogramm, welches den schmalen Ausschnitt des vom Menschen sichtbaren Anteils des Lichtspektrums zeigt. Einem Dammbruch gleich inszeniert Lee das Zerfließen des gemalten Bildes ins Informelle. Illusionistischer Tiefenraum gerinnt zur tropfenden Farbspur, auf dem Fußboden des Ausstellungsraumes verläuft das entzauberte Farbmaterial. Wie einst die schmelzenden Uhren von Salvador Dalí geraten auch hier bildliche Vorstellungen und Kategorien des Denkens über die Beschaffenheit der Realität in den Ma(h)lstrom.

Das Morphing von heute erscheint nicht von Künstlerhand gemacht. Vergleichbar Nam June Paiks magnetisiertem Global Groove werden bei Lee Gesichtszüge durch technoide Fremdeinwirkung gewaltsam verzerrt. Auch die schwebende Cloud wird von einem Computerprogramm zum Absturz gebracht. René Magrittes surreale Wolke hat ihre Unschuld verloren, denn die Spannung zwischen dem tradierten Malakt und dem Verlust menschlicher Autorenschaft deutet auf eine neue Dimension der Bildentstehung.

Dagmar Lott-Reschke

Termine

Öffnungszeiten samstags 13.00 bis 17.00 Uhr

Vernissage: 6. April 2016 um 19.00 Uhr
Künstlergespräch: 9. April 2016 um 15.00 Uhr
Kuratorenführungen: 30. April und 14. Mai, jeweils um 15.00 Uhr
Finissage: 28. Mai ab 17.00 Uhr

PDF Download Ausstellungsbooklet

Galerie

Für eine vollständige Ansicht der Werke klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Seite drucken Zum Seitenanfang a A
Unsere Homepage wird kontinuierlich aktualisiert.